Wer wir sind

Wir sind eine Boutique Kanzlei für Verkehrs­strafrecht und Verkehrs­ordnungswidrigkeiten. Insbesondere wenn Punkte, Fahrverbot oder Führerschein­entzug drohen, finden wir sachgerechte Lösungen.

Sie sind dann richtig bei uns, wenn Sie...

... einen starken Anwalt erwarten,

  • der im Zweifel ihre Rechte vor Gericht erfolgreich vertritt und erkämpft;
  • eine Anwaltskanzlei Ihres Vertrauens, bei der Sie wissen, in guten Händen zu sein;
  • einen Berater und Verteidiger, der für Sie das Beste aus der Situation rausholen kann.

Verteidigung ist Kampf?

Auf mindestens jeder zweiten Anwaltsseite lesen Sie als Motto "Verteidigung ist Kampf!" (Zitat, Hans Dahs, Jhrg. 1935) und mancher erhebt es gar zur Kanzlei-"Philosophie".

So wurde aus "Verteidigung ist Kampf!" etwas, das "Real Man Eat Meat!" für die Fleischindustrie ist — ein Klischee.

Manchmal ist Verteidigung tatsächlich wie ein Kampf. Viel öfter allerdings ist Verteidigung mehr wie Feinmechanik oder Gehirnchirurgie: Statt archaischer Schlacht­werk­zeuge  kommen Präzisions­werkzeuge zum Einsatz.

Würden Sie ernsthaft einem Gehirnchirurgen vertrauen, der mit einem Fleischermesser operiert? Wohl kaum.

Es sind oft kleinste Puzzleteile, die die Staats­anwaltschaft übersehen hat und die – richtig zusammen­gefügt – ein neues Licht auf die Sache werfen können.

Wir sind keine "Kanzlei"-Philosophen. Dafür bieten wir sehr geschickte Rechts­an­wen­dung, strategisch und wenn nötig mit voller Härte umgesetzt, in Gestalt moderner und hochpräziser Dienstleistung. That's all.

Die Idee hinter Notruf Verkehrsrecht Anwälte

Die Idee zu Notruf Verkehrsrecht Anwälte entsprang vor fast 20 Jahren einem ernsten Hintergrund: Haben Sie auch davon gehört, dass Frauen in Deutschland häufiger an Brustkrebs sterben als etwa in den Niederlanden? In den Niederlanden gibt es Ärzte, die sich den ganzen Tag nur mit einem Thema befassen: der Erkennung von Brustkrebs bei Frauen. Durch diese extreme Spezialisierung ist die Entdeckungsquote deutlich besser. Und mehr Frauen können gerettet werden.

Bei Notruf Verkehrsrecht Anwälte befassen wir uns ausschließlich mit Verkehrs­straf­sachen und Ordnungs­widrigkeiten im Straßen­verkehr. Qualifiziert. Engagiert. Persönlich.

Betroffene sind gelegentlich unsicher: "Geh' ich zum Verkehrsrechtler, zum Strafverteidiger – oder zu einem dieser "Heilsversprecher"-Portale, bei denen angeblich sogar die "besten" Anwälte und das "für umsonst" arbeiten?"

— Nun, Fachanwälte für Verkehrsrecht "können Unfälle"; Straf- und Bußgeldsachen sind jedoch oft nur Randbereiche der Tätigkeit. Für die meisten Strafvertreidiger sind Verkehrsdelikte nicht der Schwerpunkt, sondern eher "Beifang". Blieben noch die "wirklich" guten Anwälte, die sich namenlos hinter einer Online-Plattform verstecken – und wo Sie nicht mal wissen, wer Ihren Fall persönlich kümmert.

Dieses Dilemma lösen wir auf: Wir sind ein kleines eingespieltes Profi-Team, zu 100% fokussiert auf Ihr Thema – und wenn Sie wollen, persönlich für Sie da.

Woran man gute Verteidigung erkennt

Und wann der "Kuchen gebacken" wird

Richtige gute Verteidigung bei Verkehrsstrafsachen und Bußgeldsachen erfordert eine gute Kenntnis der spezifischen Besonderheiten. Die Verteidigung in Bußgeldsachen ist Verteidigung im Sonderstrafrecht: Über die Regeln des "normalen" Strafprozesses hinaus muss der Verteidiger dort zahlreiche Spezialregeln kennen UND beherrschen. Das ist deswegen wichtig, weil die Verfahrensrechte als Beschuldigter in der Tendenz ohnehin immer mehr beschränkt werden. Das Prozessrecht muss daher effektiv angewandt werden.

Der Verteidiger muss darüber hinaus die einschlägigen Deliktsvorschriften kennen, aber auch die zahlreichen technischen Besonderheiten bei Verkehrsmessungen, damit er die Schwächen der Messgeräte zum Vorteil des Klienten umsetzen kann.

Der Tag der Verhandlung vor Gericht ist exakt der Zeitpunkt, wo der "Kuchen gebacken" und nicht erst der Teig gerührt wird!  Die Strategie muss vorher stehen:

Schon im Vorverfahren steckt regelmäßig eine Menge Arbeit, auch in Bußgeldsachen. Und in Strafsachen können oft schon vor der Akteneinsicht wichtige Weichen gestellt werden. 

Die Akteneinsicht ist der Dreh- und Angelpunkt nahezu jeder seriösen Strategie. Denn die Akten enthalten alles, was die Staatsanwaltschaft weiß.

Mit dem Eingang der Ermittlungsakte fängt die eigentliche Arbeit also erst an: Beweismittel müssen angefordert werden – und zwar so, dass es gerichtsverwertbar ist. Beweise werden geprüft. In vielen Fällen ziehen wir Sachverständige hinzu. Anträge werden gestellt, es finden Gespräche mit der Staatsanwalt, der Behörde, den Sachverständigen und regelmäßig auch mit den Gerichten statt. Wenn nötig, wird die Verteidigung vor Gericht akribisch vorbereitet.